Mammutbäume

Mammutbaum im Online Shop kaufen

Wir von LuxuryTrees® bieten Ihnen eine hervorragende Auswahl an Mammutbäumen zum fairen Preis an. Gern beraten wir Sie auf dem Weg zum perfekten Exemplar für Ihren Garten. All unsere Produkte suchen wir sorgfältig aus, um die bestmögliche Qualität sowie die Langlebigkeit der Pflanzen garantieren zu können. Sollten Sie sich für den beliebten Mammutbaum entscheiden, bedenken Sie bitte, dass dieser eine gigantische Größe erreichen kann, sodass er für den kleinen Garten absolut ungeeignet ist.

No products found which match your selection.

Bei den Mammutbäumen handelt es sich um die Unterfamilie der Zypressengewächse. Sie bestehen lediglich aus drei monotypischen Gattungen:

  1. Die Sequoiadendron, wie beispielsweise der Riesenmammutbaum (Sequoiadendron giganteum)
  2. Die Sequoia, wie beispielsweise der Küstenmammutbaum (Sequoia sempervirens)
  3. Die Metasequoia, wie beispielsweise der Urweltmammutbaum (Metasequoia glyptostroboides)

Die meisten noch lebenden Exemplare befinden sich in den USA sowie China. Doch auch in Deutschland – im Stuttgarter Raum – finden sich eine Vielzahl erhabener Mammutbäume wieder.

Bei Fragen zu unseren Produkten stehen Ihnen unsere Experten gerne zur Verfügung:

Der Mammutbaum wird als Urbaum bezeichnet

Mammutbäume werden als „Urbäume“ bezeichnet. Dies ist dem Umstand zu verdanken, dass die ältesten ihrer Art mehr als 3.600 Jahre alt sind. Die immergrünen Nadelbäume erreichen eine Höhe von ca. 60 bis 80 Metern. Im Alter von etwa 1.500 Jahren können sie durchaus bis zu 110 Metern hoch werden.

Wie sieht ein Mammutbaum aus?

Die Mammutbaumarten sehen unterschiedlich aus, sodass wir hierauf näher eingehen möchten:

  1. Der Riesenmammutbaum verfügt über eine rötlich-braune Rinde, die feuerfest ist. Zudem hat sich die Rinde im Laufe der Jahre extrem verdickt. Der Riesenmammutbaum ist in den USA, wo er am häufigsten zu finden ist, oft Waldbränden ausgesetzt, sodass sich die Rinde erheblich verändern musste, um den Baumbestand überleben zu lassen. Erst nach einem Waldbrand öffnen sich die Zapfen des Baumes, sodass neue Pflanzen in der Asche besonders gut wachsen.
  1. Der Küstenmammutbaum kann den Riesenmammutbaum in Bezug auf die Höhe übertreffen. Sein Stamm ist jedoch weniger dick. Seine natürliche Umgebung liegt in den Küstengebieten der USA.

Wie viele Mammutbaum-Arten gibt es?

Heutzutage gibt es noch drei lebende Mammutbaum-Arten:

  • Riesenmammutbaum
  • Küstenmammutbaum
  • Urweltmammutbaum

Das natürliche Vorkommen ist weitestgehend in China und den USA angesiedelt. Europaweit wird der Mammutbaum inzwischen künstlich verbreitet, um den Menschen diese einzigartige Pflanze näherzubringen. In botanischen Gärten wird er daher oft angepflanzt. Allerdings nutzen viele Gartenliebhaber diesen Urbaum auch für die Bepflanzung des eigenen Grundstücks. Aufgrund der gigantischen Ausmaße des Mammutbaums, sollte dessen Anschaffung allerdings gut durchdacht sein.

Mammutbäume in Deutschland

Nicht nur in den USA sind Mammutbäume angesiedelt, sondern auch in Deutschland, wo es 34 noch lebende Exemplare gibt. Der älteste Baum stammt aus dem Jahr 1858, der jüngste wurde 1900 angepflanzt.

Wie schnell wächst ein Mammutbaum und wie groß wird er?

Mammutbäume werden mehrere hundert bzw. mehrere tausend Jahre alt und erreichen im Durchschnitt eine Größe von ca. 60 bis 80 Metern. Das jährliche Wachstum beträgt je nach Art etwa 80 bis 100 Zentimeter. Bedenken Sie, dass der Baum nicht nur in die Höhe, sondern auch extrem in die Breite wächst, sodass Sie dies bei der Gartenplanung einkalkulieren müssen.

Wie wurzelt ein Mammutbaum?

Mammutbäume sind Flachwurzler

Dies bedeutet, dass die Wurzeln in der Regel nicht mehr als einen Meter in die Tiefe ragen. Allerdings breiten sie sich, um den gigantischen Baum halten zu können, teilweise bis zu 30 Meter nach der Seite aus.

Mammutbaum für den Garten

Da der Mammutbaum extrem schnell wächst und hierdurch viel Schatten spendet, wird er bei europäischen Gartenfreunden immer beliebter. Eine Höhe von bis zu 30 Metern ist keine Seltenheit.

Diese Pflanzenart fühlt sich in der Sonne überaus wohl, muss aber in den Sommermonaten gut gewässert werden.